50W LED Lichtwürfel & Bilder mit Effekthintergründen richtig schießen

Heute geht unser kleines Tutorial „Produktfotografie mit LED Lichtwürfel“ in die nächste Runde.

Diesmal experimentierte ich mit farbigen Hintergründen. Dem Lichtwürfel liegen dazu einmal ein

Farbhintergründe aus Kunststoff

Hintergrund bei.

Spektakulär sehen auch immer Spiegelungen von Motiven aus.  Wer also nicht unbedingt Ebay/Amazon Fotos machen muss und auch mal kreativ arbeiten möchte z.B.  Spieglung, oder Leuchteffekte, sollte weiterlesen.

Beispiel mit schwarzem Hintergrund

Bild 1

24

Hier habe ich wieder den Schuh in den Lichtwürfel gestellt

Bild 2

17

Auf diesem Bild sieht man den Schuh schon deutlich, aber auch den störende gräulichen  Hintergrund. (EXIFdaten: ISO 100 Bl. 2,2 1/1092sek.)

18

So sieht nach der Bearbeitung das Endergebnis aus. Zunächst machte ich wieder mehrer Belichtungen, um das optimale Foto zu finden. Anschließend klickte ich in der Camera App einmal aufs Bild, so dass die Bearbeitungsleiste zum Vorschein kam und schnitt den Hintergrund zu. Anschließend dunkelte ich das Bild insgesamt noch etwas ab.  Leider genügte das nicht um den dunklen Hintergrund vollkommen zu schwärzen, da sonst  auch Details im Schuh verloren gehen würden. Für ein perfektes Schwarz habe ich dann in CS6 zuerst wieder mit der Schwarzpipette versucht den max. Schwarzpunkt zu setzen. Da dies aber ebenfalls zu keinem brauchbaren Ergebnis geführt hat, beschloss ich stattdessen eine Auswahl Maske um den Schuh zu legen mit dem Zauberstab, Anschließend konnte ich den Hintergrund bequem auswählen und auf max. Schwarz setzen-fertig ist das Bild.

Beispiel mit Spiegelungsplatte

Bild 4

21

Eine Spiegelungsplatt ist, was den Effekt angeht, toll. Ehrlich das Bild bekommt Tiefe und sieht nicht mehr so langweilig aus. Aber die Bearbeitung ist eher was für Fortschrittliche Bildbearbeiter als für Anfänger.

Bild 5

19

Um Hier ein ansehnliches Ergebnis zu bekommen, müssen wir zwangsweise das Bild per EBV bearbeiten. Dies geht so ohne spezielle camera-app nicht. Um also wieder reines schwarz zu bekommen musst ich per Auswahl Werkzeug in Photoshop eine Auswahlpfad um Motiv und Spiegelung legen.

 

So dass war es erstmal wieder Als Nächstes zeige ich Euch weitere Beispiele mit blauem und orangem Hintergrund und wie ihr Verläufe ganz ohne Photoshop und Co. direkt out of Cam machen könnt.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.